zurück

Die Erbschaftssteuerreform greift zu kurz.

Extreme Ungleichheit bei der Vermögensverteilung in Deutschland ist ethisch fragwürdig

Die Erbschaftssteuerreform greift nach Auffassung von Andreas Mayert vom Sozialwissenschaftlichen Institut der EKD zu kurz. Er hält die extreme Ungleichheit bei der Vermögensverteilung in Deutschland für ethisch fragwürdig.
http://sozial-digital.epd.de/sw/2016/10/21/1-5.htm


EKD-Logo
Copyright2017 Sozialwissenschaftliches Institut der EKD | Home | Impressum | Kontakt | Sitemap | Datenschutz | English version
Publikationsdatum dieser Seite: Montag, 18. September 2017 11:57