zurück

Flüchtlinge in Deutschland (2015-2017) ## S

Repräsentativbefragungen der Bevölkerung zu Sorgen, Hoffnungen, HIlfsbereitschaft

In den ersten neun Monaten des Jahres 2015 sind nach Angaben des Innenministeriums 577.000 Flüchtlinge nach Deutschland gekommen, davon allein rund 160.000 im September. Hauptherkunftsland der Flüchtlinge ist Syrien, gefolgt von dem Westbalkan, Somalia, Eritrea und Afghanistan. Diakonie und Kirche haben sich in großer Eindeutigkeit für eine weitere Aufnahme von Flüchtlingen und gegen Abschottungen an den Grenzen ausgesprochen und stellten zusätzlich kirchliche Mittel in Millionenhöhe bereit für die Flüchtlingsarbeit. Diese Position stößt bislang noch auf breite Zustimmung in der Bevölkerung (Willkommenskultur). Nun allerdings liegen erste Umfragen vor, die signalisieren, dass diese Zustimmung schwächer wird und die Ängste in der Bevölkerung wachsen. Diese Umfragen bleiben - wie dies auch bei der Debatte um die Sterbehilfe der Fall war -  bemerkenswert allgemein. Differenzierungen, woran sich diese Ängste primär festmachen (Wohnen, Arbeit, Fremdheiten usw.) werden nicht gemacht. Aber erst diese Differenzierungen würden eine gezielte politische Bearbeitung der Ängste möglich machen.

Zielsetzung des Projektes:
Die Bevölkerungsumfrage des SI soll dazu beitragen, weiterbringende Impulse/Forderungen an die Politik zu richten, und sie soll Anknüpfungspunkte für kirchlich-diakonisches Handeln liefern.  Gefragt werden soll u. a. nach
. konkreten Sorgen, aber auch den positiven Entwicklungen, die mit der Aufnahme  der Flüchtlinge in Deutschland verbunden werden,
. dem individuellen Engagement für Flüchtlinge sowie der Bereitschaft zu deren Unterstützung,
. den Erwartungen an die evangelische Kirche im Zusammenhang mit der Aufnahme von Flüchtlingen.

Methodisches:
Einschaltung in bundesweite telefonische Mehrthemenumfragen
Stichprobe: Deutschsprachige Befragte ab 14 Jahren
Durchführung:
1. Welle: November 2015 mit 2.021 Befragten
2. Welle: Februar 2016 (Kurzauswahl von Fragen) mit 1.010 Befragten
3. Welle: Mai 2016 mit 2.033 Befragten
4. Welle: August 2016 (Kurzauswahl von Fragen und Thema: Angst vor islamistischen Terroranschlägen) mit 1.007 Befragten
5. Welle: April 2017

Publikation:

Ahrens, Petra-Angela (2017), Skepsis und Zuversicht - Wie blickt Deutschland auf Flüchtlinge, Hannover:creo-media

Präsentation Ergebnisse nach der ersten Befragungswelle  Januar 2016
Präsentation Ergebnisse nach der vierten Befragungswelle September 2016
Präsentation Ergebnisse nach der fünften Befragungswelle Mai 2017

Pressemitteilung  Dezember 2015 
Pressemitteilung September 2016
Pressemitteilung Februar 2017
Pressemitteilung Mai 2017
Statement Petra-Angela Ahrens im Rahmen der Pressekonferenz am 12. Mai 2017
 


EKD-Logo
Copyright2018 Sozialwissenschaftliches Institut der EKD | Home | Impressum | Kontakt | Sitemap | Datenschutz | English version
Publikationsdatum dieser Seite: Mittwoch, 6. Juni 2018 14:24